Grundschule Schepsdorf   

Schule macht Spaß!

Archiv

Veranstaltungen, Projekte und Wettbewerbe aus dem Schuljahr 2013/2014  

Schulaufführung „Musizieren mit besonderen Instrumenten“
Klasse 4 zeigte im Rahmen einer Schulaufführung, wie sie mit ganz besonderen Instrumenten spielen können. Sie führten Stücke mit Schultaschen-Instrumenten (Stift, Lineal, Heft, Buch,  Papier) auf und stellten sogar ein selbst komponiertes Stück für die Blumentopf-Trommel  vor. Dabei führten Maja und Joost das Publikum als  Moderatoren durch das Programm.
Als Zugabe wurde dem Publikum ein Video gezeigt, indem mit dem Instrument Lineal die lustige Zubereitung eines Wiener Schnitzels gezeigt wurde.              Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 machten es nach und hatten viel Freude daran!

Vielen Dank an die Musiker und Moderatoren der Klasse 4 für diese tolle Aufführung!  

Großer Spaß für den Fußball-Nachwuchs: Das DFB-Mobil zu Gast an der Grundschule Schepsdorf 

Am 28.03.2014 besuchte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) unsere Schule. Möglich wurde der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“. Mit dem DFB-Fahrzeug sind drei Trainer bis an unsere Sporthallentür gefahren, um mit den Kindern lehrreiche, abwechslungsreiche und vor allem spaßige Aktionen rund um das Fußball-Spielen durchzuführen.
Auch die Lehrer sind nicht zu kurz gekommen: Durch die Darbietung der Trainer und durch einen  ansprechenden Vortrag konnten sie ihr Wissen in Bezug auf die Vermittlung von Fußball in der Schule erweitern.

 

Aktion „Saubere Landschaft“ 

Auch in diesem Jahr haben sich die Schüler fleißig an der  Aktion „Saubere Landschaft“ beteiligt. Ausgerüstet mit Bollerwagen, Müllsäcken und Schutzhandschuhen konnten die öffentlichen Wege und  Gelände rund um unsere Schule vom Müll befreit werden.
Nach der Landschaftssäuberung wurden alle mit einem Stück Kuchen, einem Apfel  und dem Gefühl, etwas Gutes für die Umwelt getan zu haben, belohnt.

Vorhang auf  in der Grundschule Schepsdorf:

Ein Theaterduo der Musikschule Emsland zu Gast

An der  Grenze zwischen Waldesrand und Wiesenrand fanden sich die Kinder der Grundschule Schepsdorf am 13.09.2013 wieder.
Dort  konnten sie mitverfolgen, wie die Elfe Pimpinella  Potentella mithilfe von Troll Knocker versuchte, ihr Elfenrätsel zu lösen.
Sie begaben sich in ein spannendes Abenteuer, bei dem eine Raupe namens 008 immer wieder für einige Überraschungen sorgte. Durch ein naturgetreues Bühnenbild und  zauberhafte Kostüme, fiel es den Kinder sehr leicht, sich  in die magische und geheimnisvolle Welt der Elfen und Trolle hineinzuversetzen. Die überzeugende Gestik und Mimik erzeugte großes Lachen im Publikum und die vielen „Zugabe“-Rufe spiegelten die Begeisterung der Schüler und Lehrer wieder.  

 Zirkusprojekt 

Lesestunde der Klasse 3 im Kindergarten 

Bei wunderschönem Wetter machte sich die Klasse 3 auf den Weg zum Kindergarten.

Mit dabei hatten sie das Buch „`Hicks` macht Babette“. Alle versammelten sich und die Kinder der Klasse 3 lasen die Geschichte vom Schwein Babette vor, das mithilfe seiner Freunde den nervigen Schluckauf besiegen wollte. Handstand, Erschrecken und Luftanhalten zeigten leider keinen Erfolg bis schließlich ein Geheimrezept funktionierte.
Die Kindergartenkinder hörten gespannt zu und staunten nicht schlecht, dass alle schon so gut vorlesen können.
Nach der Lesestunde verteilten die Schüler der Klasse 3  selbstgebastelte Stabpuppen als Erinnerung und eine kleine Schultüte, die die Vorfreude auf die baldige Schulzeit wecken soll. Ein gemeinsames Frühstück und anschließendes Spielen durfte natürlich nicht fehlen! 

Welttag des Buches

Unsere Schüler haben sich mit liebevoll vorbereiteten handlungsorientierten Literaturprojekten zu schönen Bücher und Geschichten beschäftigt.
Im Rahmen dieses Lesefestes hat sich die Kl. 1 mit einem Bilderbuchkino auf die Abenteuer von „Cowboy Klaus“ begeben und „Fiete Anders“ kennen gelernt. Dem Buch „Freunde“ haben sich die Zweitklässler  gewidmet, während für Klasse 3 dieser Tag ganz im Zeichen der „Olchis“ stand.  Unsere Klasse 4 ist auf eine Wolke zur Geschichte von Véronique Massenot  gereist.
Dieser rundum gelungen Projekttag hat allen Freude  gemacht und viele Schüler staunen lassen, was man so alles – neben dem Lesen -  mit einer Geschichte machen kann.   

Instrumentenworkshops                                                                                   

Alles klingt! – Klasse 4 baut Instrumente aus  Blumentöpfen, Strohhalmen und Filzstiften. Auch Alltagsgegenstände wie Blumentöpfe und alte  Filzstifte sind prima dazu geeignet, Klangwelten zu kreieren. Die Klasse 4 der Grundschule Schepsdorf baut im Musikunterricht in  verschiedenen Instrumenten-workshops aus genau diesen Gegenständen eigene   Instrumente.
Der Blumentopf wird zur Trommel und die Filzstifte werden  zur Panflöte. Aus einem Strohhalm lässt sich schnell eine Halm-Oboe basteln und Papierrollen eignen sich gut, um ein Kazoo zu bauen. Schon klingt die Stimme auf einmal während des Singens ganz merkwürdig interessant.
Mit den selbstgebauten Instrumenten entstehen jetzt im  Musikunterricht eigene Rhythmus-Kompositionen und Klanggeschichten.

 

„Jeder Mensch ein Künstler“ - Landesgartenschau 2014 in Papenburg

Unter dem Motto „Jeder  Mensch ein Künstler..." nach Joseph Beuys läuft das Projekt  KunstSpundwände zur Landesgartenschau 2014 in Papenburg.

Spundwände haben für den emsländischen und ostfriesischen  Raum eine hohe Bedeutung, deshalb sollen sie im Rahmen der Landesgartenschau   nicht nur als Baumaterial wahrgenommen werden, sondern als Projektionsfläche für künstlerische Tätigkeit begriffen und eingesetzt werden.
Sie sollen die Bürgerinnen und Bürger darauf aufmerksam machen, auf welche großartige Weise die diesjährige Landesgartenschau ihre Grundidee  legt. Daher möchte das Projekt „ Kunstspundwände“ diese Idee aufgreifen und versteht sich als eine integrative, gemeinschaftliche Aktion weit vor der  Eröffnung. So entstand die Idee, dass sich die Grundschule Schepsdorf und die Mosaikschule  aktiv an der Landesgartenschau Papenburg 2014 beteiligen: In zwei Projekttagen wurde  mit viel Fleiß und Eifer gemeinsam mithilfe unterschiedlicher Gestaltungstechniken  an Kunstspundwänden gearbeitet.
Die  Schülerinnen und Schüler arbeiteten zusammen in Kleingruppen an verschiedenen Spundwänden. Zur Gestaltung wurden verschiedene Materialien aus dem Alltag wie Farben, Mosaikstücke, Wolle, Stoffreste, Holz und viele weitere verwendet, die größtenteils von den Eltern der Schule gespendet wurden.

Kids‘ Kitchen

Küchenchef Oliver Esser aus Myanmar kocht gemeinsam mit den Kindern der Grundschule und der  Mosaikschule

Unter dem Motto „Kids‘ Kitchen“ fand am 11.03.2014 in unserer Schulküche das gemeinsame Kochen einer sog. „Traditional Mohenga“, einer original asiatischen Frühstückssuppe auf dem Stundenplan.

Gemeinsam mit dem seit 1996 im asiatischen Myanmar lebenden deutschen Küchenchef Herrn Esser, Präsident der Myanmar Chefs Association und Mitglied der World Chefs Without Borders, haben die Kinder der Grundschule und der Mosaikschule ein myanmarisches Frühstückssuppen-Gericht gekocht. Die Kinder konnten Gemüse und Früchte schneiden und das Würzen mit uns zumeist unbekannten Kräutern erlernen.
Während die Suppe eine Zeit vor sich hinköcheln musste, haben die Kinder eine interessante Bilderpräsentation vom Leben und Wirken der Organisation in Myanmar erleben können.
Nach der gemeinsamen Zubereitung haben sich alle das Essen in der Frühstückspause schmecken lassen.
Die Kinder hatten einen erlebnisreichen Vormittag und haben sich dafür mit einem „Dankeschön-Lied“ bei Herrn Esser und seinen Kollegen bedankt.

Die Süsselbeck Geschwister gewinnen beim Malwettbewerb

Beim 44. Internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" der Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Thema "Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie" belegte Max Süsselbeck in  seiner Altersklasse den ersten Platz. Sein jüngerer Bruder, Till schaffte es mit seinem gemalten Bild auf den zweiten Platz. Die beiden Bilder der Platzierten könnt ihr euch bei uns in der Grundschule Schepsdorf angucken.

 

Bundesjugendspiele Leichtathletik

Bei den Bundesjugendspielen der GS und der Mosaikschule am 04.06.2014 standen  Sport und Spaß im Vordergrund. Trotzdem hatte natürlich jeder persönliche Ziele  und die Anspannung war groß. Nach einer gelungenen Aufwärmphase, durchgeführt  und angeleitet durch den Schülerrat, liefen die Kinder schnell und ausdauernd,  warfen weite Bälle und versuchten sich beim Weitsprung. Am Ende des Sportfestes  haben alle Kinder Urkunden erhalten! Die Stationen wurden von den Lehrerinnen  und fleißigen Müttern betreut. Zur Stärkung versorgte uns der Förderverein mit  kühlen Getränken und Obst. Für die Unterstützung sagen wir allen Ehrenamtlichen herzlich Danke!

Känguru der Mathematik

Insgesamt 16 Schüler aus der Klasse 3 und 4 haben sich an die Knobelaufgaben des Wettbewerbes „Känguru der Mathematik“ am Donnerstag, den 20. März gewagt. Merle  Koopmann und Maja Pollmann erreichten in ihrem Jahrgang die höchste Punktzahl.  Lars Garmann machte den größten Kängurusprung, d.h er löste die größte Anzahl  von aufeinander folgenden Aufgaben richtig. Wir sind sehr stolz auf unsere Mathematiker und gratulieren ihnen recht herzlich!

Citylauf  Lingen 2014

Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule Schepsdorf erfolgreich am 25. Lingener Citylauf teil. Die  Laufergebnisse der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler können sich sehen lassen. Sie erhielten im Ziel eine Medaille und wurden von den Eltern und den Lehrerinnen gefeiert. Wir waren sehr erfolgreich und belegten einen 2. Platz, einen 3. Platz sowie einen 6. Platz und erhielten beim 1,1 km-Lauf eine Platzierung sowie einen Pokal.

Besuch vom Kontrabass                                                         

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Instrumentenkunde“ im Musikunterricht bekam die Klasse 3 Besuch vom Kontrabass. Nachdem die Klasse bereits die Streicherfamilie Geige,  Bratsche, Cello und Kontrabass kennengelernt hatte, besuchte uns Frau  Moussavian mit ihrem Kontrabass. Die Schüler waren sehr gespannt und hatten viele Fragen zu diesem großen Streichinstrument. Frau Moussavian erklärte uns das Material, den Aufbau und die Tonerzeugung des Kontrabasses. Am Ende der Stunde durften alle Kinder auf dem Streichinstrument mit dem Bogen streichen   und mit den Fingern Töne zupfen. Das war ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis! Wir danken Frau Moussavian für ihren Besuch!

Besuch des Verkehrsübungsplatzes der Klasse 3                                            

Als Vorbereitung auf die Radfahrprüfung im kommenden Herbst besuchten die Kinder der Klasse 3 mit ihrer Sachunterrichtslehrerin Frau Beckhuis am
5.6.2014 den Verkehrsübungsplatz der Verkehrswacht.
Im Geschicklichkeitspacours trainierten die Kinder u.a.  in einem Kreis einhändig zu fahren oder sich beim Fahren umzudrehen und einen Zahl zu lesen.
Des Weiteren hielten sie mit der Verkehrspolizistin Frau Berding einen Theoriestunde ab und übten im Verkehrsgarten das Verhalten eines   Fahrradfahrers im Straßenverkehr. Dabei war ihre wichtigste Erkenntnis, dass  sie als Radfahrer und Fußgänger im Kreisverkehr sich genauso rechtsrum bewegen wie die Autofahrer.
Helfer der Verkehrswacht und freiwillige Eltern  unterstützten die Kindern, indem sie ggf. falsches Verhalten berichtigten oder sie in ihrem richtigem Verhalten bestätigten. Danke für die Unterstützung.

Tatütata - die Feuerwehr ist da!

Die 3.Klässler verbrachten einen spannenden Vormittag bei der Freiwilligen Feuerwehr  Lingen und konnten viele coole Sachen ausprobieren.
Am frühen Morgen  versammelten sich die Schüler auf der Wache und konnten alles rund um die  Feuerwehr erfahren und auch selber Fragen stellen.
Nach diesem kurzen theoretischen Teil waren die Kinder selber in Aktion:        Sie konnten einen Feuerwehreinsatz üben, indem sie einen Tank durchqueren mussten und am Ende durch eine schmale Luke zum Ausgang gelangten.
Auch die  Werkzeuge der Feuerwehr durften sie einmal selber in der Hand halten, um festzustellen: „Puh die sind aber ganz schön schwer!“.
Nachdem die Schüler beobachtet hatten wie die Feuerwehrschläuche aufgehängt und gereinigt  werden, durften sie die Schläuche ausrollen und mit dem Wasser spritzen.
Am Ende des Tages gab es noch ein Highlight: Alle Kinder durften im Feuerwehrauto mitfahren und das „Tatütata“ erklingen lassen.

In der Grundschule Schepsdorf piept´s

An einem etwas kalten Donnerstag  besuchten Hermann Krone und Karl Kotte von den Jägerschaften e.V. die Grundschule Schepsdorf, um gemeinsam mit den Schülern der Klasse 2 verschiedene Nistkästen für die nächste Frühjahrsbrut an unterschiedlichen Stellen auf dem  Schulgelände aufzuhängen.
Diese werden vor allem von Meisen  genutzt, um dort ihre Brut vor Räubern, wie den Katzen, sicher auszubrüten und,  wenn sie geboren sind, zu schützen.                                                                                                       

Herr Kotte und Herr Krone suchten gemeinsam  mit den Schülern geeignete Plätze aus. Sie befestigten sie sowohl an Bäumen auf  dem Schulgelände als auch an den Fahrradwegen neben der Sporthalle. Dabei ist  es wichtig, dass sie gen Süden hin ausgerichtet sind, damit die kleinen Vögel vor Wind und Regen geschützt sind.
Die sechs Kästen wurden von den  Jägerschaften Lingen & Bad Bentheim e. V. gestiftet.

Siegerehrung für die  Schwimmmeisterschaften

Am Mittwoch, den 21.05.2014,  versammelten sich nach der großen Pause alle Schüler und Lehrerinnen der Grundschule Schepsdorf auf dem Schulhof.  

Die Schulleiterin Frau  Gerdzen begrüßte alle Kinder und berichtete über die erfolgreiche Teilnahme an den Schwimmmeisterschaften der Lingener Grundschulen. Auf dem Foto sind die erfolgreichen Schwimmer und Schwimmerinnen, die in unterschiedlichen Schwimmdisziplinen hervorragend abschneiden konnten, mit ihren Urkunden zu sehen.

 

Klasse 4 auf  Rollen und Rädern 

Inline-Skaten und das Fahren mit dem Waveboard liegt voll im Trend.
Skaten als  attraktive Fortbewegungsart gewinnt immer mehr Freunde und auch seinen Platz in  den Schulen.
Die Schüler der Klasse 4 beschäftigten sich deshalb in der letzten Zeit ausgiebig mit dem Lernfeld „Auf Rollen und Rädern“ und konnten ihre Kompetenzen im Inline-Skating  und Waveboarding deutlich erweitern und verbessern.             Das Foto zeigt  die erfolgreichen 4. Klässler nach dem Absolvieren des Skater-Testes der den Abschluss der Unterrichtseinheit bildete. In einem Skater-Parcours konnten verschiedene Bewegungsaufgaben (z. B. Slalom, Bremsen, Kreise fahren, Springen,  auf einem Bein fahren; Gegenstände im Lauf aufheben etc.) erfüllt und so das Können auf unterschiedlichen Niveaustufen gezeigt werden.

Helau Helau! 

Auch in der Grundschule Schepsdorf wurde am Rosenmontag ordentlich Karneval gefeiert!
Am Rosenmotag 2014 kamen alle Kinder verkleidet zur Schule: Manche in einem klassischen  Kostüm wie Clown, Cowboy, Hexe oder Prinzessin. Andere in einer ausgefalleneren  Verkleidung wie Darth Vader, Panzerknacker oder Bauchtänzerin. Viele der  Schüler waren kaum wieder zu erkennen und man musste erstmal genauer hinschauen, um zu sehen, wer sich hinter der Maske verbarg.                                                                                                       Zunächst feierten alle Schüler  in ihrer Klassengemeinschaft bis es dann um 10:00 Uhr mit der Rosenmontagsrallye losging. Dosenwerfen, Twister, Ballontanz und die Faschingsdisko waren ein Teil des bunten Aktionsprogramms. Gegen Mittag startete dann die Polonaise quer  durch das ganze Schulgebäude, die schließlich auf dem Schulhof ihr Ende fand. Dort  gab es noch eine Überraschung: Die FSJler der Mosaikschule und der Grundschule  Schepsdorf saßen auf dem Anhänger des Hausmeisters Herrn Kolmes. Und während  dieser sie über den Schulhof kutschierte, warfen sie den Kindern Süßigkeiten zu. Die Schüler freuten sich sehr und sammelten in Windeseile alle Bonbons vom Boden auf.
Zum Abschluss tanzten alle Jecken zusammen den „Gangnam Style“ und schwangen das Tanzbein zum Fliegerlied.


Besuch der Klasse 4 im Infozentrum der Kraftwerke Lingen     


Am Montag, den  17.02.2014 war die Klasse 4 im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema Strom im   Infozentrum der Kraftwerke Lingen. Dort bekamen die Kinder einen Einblick, wie  das Kernkraftwerk und das benachbarte Gaskraftwerk zur Sicherung der  Stromversorgung beitragen. Das größte Interesse der Kinder galt allerdings den  Ergometern, mit denen sie selbst Strom erzeugen konnten, um damit eine Carrera-Bahn anzutreiben bzw. virtuell ein Spiegelei zu braten. Beeindruckend waren aber auch  die hohen Sicherheitsvorkehrungen rund um das Kernkraftwerk.


20*C+M+B+14 – die Sternsinger in der Grundschule Schepsdorf

Am Freitag, den 10. Januar 2014 waren die Sternsinger zu Besuch in der Grundschule Schepsdorf. Die Sternsinger waren die Kinder der Klassen 1 und 2, die bereits am Wochenende für die Kirchengemeinde als Sternsinger von Haus zu Haus gezogen sind.
Bei uns in der Schule sind sie, begleitet von Frau Schmeinck, von Klasse zu Klasse gegangen, haben gesungen, den Klassenraum gesegnet und die Geldgeschenke der Grundschulkinder für die Flüchtlingskinder in Malawi entgegengenommen.
Abschließend haben sie auch noch den Kindergarten besucht und den Kindern und  Erziehern dort damit eine große Freude bereitet.

Klasse 3 lernt Rhythmen und Notenwerte mit Trommelspaß!

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 haben im Musikunterricht   Tierrhythmen mit Trommelsticks gespielt und so ganz nebenbei die Musikerzeichen  kennengelernt. Die Blaumeise, der Urang-Utan und weitere Tiere halfen den  Kindern, „Die Geheimschrift“ der Musiker, die Noten, zu lernen. Mit viel Freude  konnten wir gemeinsam die Welt der Musiker entdecken. Am Ende konnten die  Schülerinnen und Schüler bereits eigene Musikstücke komponieren und erhielten  ein Trommel-Diplom.

 

Boris Pfeiffer zu Gast in der Grundschule Schepsdorf

Donnerstagmorgen 08:00 Uhr in der Grundschule Schepsdorf:
Normalerweise  geht es zu dieser Zeit unruhig zu: Die Kinder packen ihre Sachen aus, quatschen  noch über die spannendsten Ereignisse des vergangen Tages und wollen die Lehrer, die um Ruhe bitten, noch nicht so ganz wahrnehmen. Anders war es an diesem  Schultag: Es war mucksmäuschenstill
Die gesamte  Schülerschaft hatte sich im Musikraum versammelt und lauschte gespannt den Worten von Boris Pfeiffer, der aus seinem Buch „Das wilde Pack“ vorlas.
Die Kinder konnten miterleben, wie der Wolf „Hamlet“ mithilfe seines  Gorillafreundes „Barnabas“ aus dem Zoo entfliehen konnte und sich auf die Suche  nach dem wilden Pack begab.
Durch das lebendige und mitreißende Vortragen des  bekannten Autors, der auch die „??? Kids“ verfasst hat, wurden die Kindern mit  in den Bann der Geschichte gezogen und waren nach dem Vortrag sehr interessiert daran, wie die Geschichte der lustigen Tierbande denn nun weiter gehen würde.  Als Boris Pfeiffer alle Fragen der Kinder beantwortet und Autogramme vergeben hatte, gab es einen großen Applaus, der nochmals die Freude und Begeisterung über den Gast zum Ausdruck brachte.

 

 Grundschule Schepsdorf on Ice                                                              

Nach dem Besuch des Weihnachtstheaters „Hänsel und Gretel“, welches leider nicht so spannend war, fanden sich die Schüler der Grundschule Schepsdorf und der Mosaikschule auf dem Lingener Weihnachtsmarkt wieder. Vor ihnen lag die im Sonnenlicht glitzernde, leere weiße Eisfläche und im Hintergrund ertönten einige Weihnachtslieder, welche Vorfreude auf das Weihnachtsfest erweckten. Nach und nach füllte sich die Schlittschuhbahn mit Kindern und das bunte Treiben nahm seinen Lauf. Ob mit Schuhen auf dem Eis, einen Hilfspinguin vorher schiebend, oder leichtfüßig mit  Schlittschuhen über die Fläche gleitend, jeder hatte seinen Spaß! Trotz mehrerer kleiner Stürze, die zum Glück keine ernsten Folgen hatten, hatten die Schüler viel Freude auf dem kühlen Eis.

Der Marktplatz - Kunstprojekt  

Inspiriert von der Skulptur "Die Piazza" von dem Schweizer Künstler Alberto   Giacometti schafften die Kinder der Klasse 4 im Gestaltenden Werken eigene strichmännchenartige Wesen. Aus Alufolie, Draht und Knete formten die Kinder die langen, dünnen Gliedmaßen und Körper mit schweren, dicken Füßen.
Die Skulpturen stellen Leute dar, die nicht miteinander zu reden  scheinen, sondern einfach aneinander vorbeigehen. Sie befinden sich auf einem Markplatz; und so ist auch der Name der Skulpturen unserer kleinen Künstler entstanden: "Der Marktplatz".

 

Wir machen den Ernährungsführerschein

Die Schüler der Klasse 3 haben im Rahmen des  Sachunterrichts an einem Projekt zum Thema „Gesunde Ernährung“ teilgenommen.  
Neben dem theoretischen Wissen wurden auch viele praktische Dinge gelernt, zum  Beispiel wie man im Umgang mit Lebensmitteln auf Sauberkeit achten kann, wie  man Knabbergemüse zubereitet oder den Tisch für Gäste deckt.
Wie beim „richtigen“ Führerschein mussten die Schüler am  Ende des Projektes eine theoretische und eine praktische Prüfung machen, zu der auch die Schüler der Klassen 1 und 2 als Gäste eingeladen waren.
Erleichtert und voller Stolz erhielten alle Schüler zum Abschluss den aid-Ernährungsführerschein.

Finanziell unterstützt wurde dieses Projekt von der AOK und unserem Förderverein. Dafür ein herzliches Danke!

2.  Handballturnier der Lingener Grundschulen

Am 21.09.2013  nahm die Grundschule Schepsdorf am 2. Handballturnier der Lingener Grundschulen  teil und konnte sich über einen 3. Platz freuen. Durch die Projektwoche im Rahmen der 850-Jahr-Feier war es den Kinder nicht möglich gewesen vorher richtig zu trainieren, trotzdem klappte das Zusammenspiel sehr gut und es konnten viele Torchancen auf Seiten der Schepsdorfer vermerkt werden. Deshalb konnte am Ende des langen Vormittages nur eine Niederlage und drei  unentschiedene Spiele auf dem Konto der Grundschulkinder vermerkt werden. Als  Erinnerung an das Handballturnier bekamen alle Teilnehmer eine Medaille und ein T-Shirt.